• UnserBaby

SIDS - SuddenInfantDeathSyndrome - Der plötzliche Kindstod

Es ist das unerwartete und nicht erklärliche Versterben eines Säuglings oder Kleinkindes, das zumeist in der Schlafenszeit des Säuglings auftritt. In den Industrienationen gilt er als häufigste Todesursache von Kleinkindern jenseits der Neugeborenenperiode. Der plötzliche Kindstod tritt am häufigsten im ersten Lebensjahr auf; 2-6 % der Todesfälle ereignen sich allerdings noch im zweiten Lebensjahr.

Um herauszufinden, unter welchen Umständen der plötzlicher Kindstod häufiger vorkommt, wurden zahlreiche Studien durchgeführt. Dabei entstanden allgemeine Sicherheitsvorkehrungen, die das Risiko für SIDS senken sollen:

⭐️Baby in Rückenlage schlafen legen ⭐️Kind Schlafsack anziehen ⭐️Bettchen ohne Kissen und auf eher festere Matratze ⭐️zu warme Kleidung vermeiden, kein Mützchen im Bett ⭐️Die richtige Raumtemperatur zum Schlafen liegt bei 16° bis 18° Celsius, außerdem sollte das Zimmer rauchfrei sein und regelmäßig gelüftet werden


Hier die Empfehlung der WHO zur Vorbeugung des plötzlichen Kindstodes:

Im ersten Lebensjahr sollte das Babybett im Elternschlafzimmer aufgestellt werden oder das Familienbett gewählt werden. Die gleichmäßigen Atemgeräusche der Eltern haben einen positiven Einfluss auf die Atemregulation des Babys.

6 Ansichten