• UnserBaby

Familienbett - CoSleeping & Bedsharing

Aktualisiert: Mai 28

Viele Eltern empfinden das gemeinsame Schlafen im Familienbett als sehr angenehm, entspannt und beziehungsfördernd, sowie bedürfnisorientiert. Auf der anderen Seite soll das Bedsharing jedoch sicher sein und kein Risiko darstellen. James McKenna ist ein amerikanischer Forscher, der das gemeinsame Schlafen von Müttern und Kindern untersucht. Er meint, dass das Familienbett für das Baby der sicherste Ort zum Schlafen ist, wenn die Sicherheitsregeln bei der Gestaltung der Schlafumgebung eingehalten werden:⠀ ⠀ ⭐️Das Baby sollte im ersten Lebensjahr gestillt werden⠀ ⭐️Das Baby sollte in Rückenlage, auf einer nicht zu weichen Matratze, in einem geeigneten Schlafsack schlafen⠀ ⭐️Das Bett sollte gesichert sein, um die Verletzungsgefahr durch ein potentielles Rausfallen aus dem Bett zu minimieren⠀ ⭐️Die Raumtemperatur zum Schlafen sollte zwischen 16-18°C betragen und das Zimmer gut gelüftet sein⠀ ⭐️Die Umgebung des Babys sollte rauchfrei sein⠀ ⭐️ Auf unnötige Kissen sollte verzichtet werden. Babys und Kleinkinder sollten ohne Kissen schlafen ⭐️Kein Wasserbett ⭐️ Auf Lücken, in die das Baby rutschen könnte sollte geachtet werden! Matratzen sollten das Bettgestell komplett ausfüllen⠀ ⭐️Kind sollte ohne Kopfbedeckung schlafen ⭐️ Eltern dürfen nicht alkoholisiert oder unter Tabletteneinfluss/ Drogen stehen, dies steigert das Risiko für SIDS

Ob das Schlafen im Familienbett der richtige Weg ist, entschiedet jede Familie für sich selbst. Wichtig ist, dass alle Familienmitglieder sich mit dieser Entscheidung wohl fühlen und alle genügend Platz haben!


0 Ansichten